Oktober, 2018

13Okt12:0013:30Frankfurter BuchmesseStorytelling von "Hellblade: Senua's Sacrifice"Art:MesseLand:DeutschlandStadt:FrankfurtBundesland:D-Hessen

Mehr

Details zum Event

Zwischen Mythos und Psychose – Storytelling im preisgekrönten „Hellblade: Senua’s Sacrifice“

Spielung auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Die Frankfurter Buchmesse feiert in diesem Jahr ihr 70. Jubiläum. Games dürfen bei einem der wichtigsten Kulturfestivals der Welt natürlich nicht fehlen. Die Stiftung Digitale Spielekultur lädt daher am Samstag, den 13. Oktober, zur Spielung des preisgekrönten Titels „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ (Ninja Theory, 2017) ein. 

Die keltische Heldin Senua begibt sich in „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ nach Helheim, die Heimat der Totengöttin Hela, um die Seele eines Verstorbenen zu retten. Dabei verwebt die Erzählung Elemente der nordischen und keltischen Mythologie mit der psychischen Erkrankung der Protagonistin. Das Entwicklerstudio Ninja Theory hat die Expertise von Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche gebündelt, um ein überzeugendes Spielerlebnis zu erschaffen. Dr. Elizabeth Ashman Rowe der Cambridge University war als führende Expertin der nordischen Mythologie an der Entwicklung beteiligt und wird Einblicke hinter die Kulissen geben. Der Journalist und Autor Christopher Byrd ist leitender Spiele-Rezensent für die Washington Post und hat sich eingehend mit „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ beschäftigt. Wie der Titel es schafft, psychische Erkrankungen, Emotionalität und menschliche Beziehungen in ihrer Komplexität darzustellen, verrät er im Gespräch.

Titel: Authenticity, emotions and portrayal of mental illness in video games: The story behind Hellblade: Senua’s Sacrifice
Datum: 13.10.2018, 12 – 13.30 Uhr
Ort: Frankfurter Buchmesse / The ARTS+ Runway (Halle 4.1 M 53)
Gäste: Dr. Elizabeth Ashman Rowe (Cambridge University), Christopher Byrd (Washington Post, angefragt)
Moderation: Marcus Richter (Moderator, Journalist Deutschlandfunk Kultur)

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Sie ist für alle Besucher der Frankfurter Buchmesse frei zugänglich und kann auch im Livestream auf der Facebook-Seite der Stiftung Digitale Spielekultur verfolgt werden.

Die Spielung findet in Kooperation mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche statt.

Zeit

(Samstag) 12:00 - 13:30

Standort

Frankfurt Kongresszentrum

Planer

Stiftung Digitale Spielekultur GmbHinfo@stiftung-digitale-spielekultur.de Torstraße 6 D 10119 Berlin-Mitte

X
X
X