Games… Kultur… Kalender – Brauch ich das?

12. September 2018 Leikki

Die Idee hinter dem Leikki Gameskulturkalender ist, zusammen mit den Usern von Leikki, für Deutschland, Österreich und die Schweiz*, einen Überblick aller kulturellen und industriellen Ereignisse rund um das Thema Spiele zu schaffen.

Leikki bedeutet frei übersetzt nach Google „Spielplatz“ auf Finnisch.

Angestoßen wurde diese Idee von einem Video, welches ich auf der gamescom gedreht habe. Dieses Video handelt davon das man oftmals den Eindruck hat, das mit den großen Messen die Kultur aus dem öffentlichen Raum verschwindet. (Was aber natürlich völliger Quatsch ist.)

Herr Kaschke – Planet of the Games SXXEXX Gedankenspiele zur gamescom 2018

Dabei ist es nicht wichtig, ob das Ereignis eine kommerzielle Industriemesse, ein E-Sport Event, oder eine privat organisierte Retro-Veranstaltung für die Öffentlichkeit ist: Jede erfahrbare Bereicherung der Gameskultur, die auf dem Leikki Gameskulturkalender sichtbar wird, ist willkommen.

Viele wissen vielleicht nicht, dass ein Retroabend oder Mangafest in ihrer Nähe existiert. Ehrlich gesagt, war ich selber überrascht, welche Mengen an Terminen ich vorfand.

Mit Hilfe vom Leikki Gameskulturkalender und sofern ihr einen Account habt, könnt ihr Veranstaltungen mit allen wichtigen Informationen eintragen und verwalten. Das Ziel von Leikki ist nicht der Ticketverkauf, sondern einfach nur alle Spielplätze aufzuzeigen.

Wir wissen das die Seite zur Zeit eine ‚Beta‘ ist und basteln daran ständig weiter.

* Der Erstgedanke war Deutschland, aber da wir auch schon länger 3sat schauen; warum nicht auch Österreich und Schweiz?

,
X
X
X